0681 40389070 info@praxisdeppe.de

What’s up auf WhatsApp?!

Hilfe!!! Er meldet sich nicht…

Die Geschichte der Online-Konversation ist eine Geschichte voller Missverständnisse! Jedenfalls, wenn man den ganzen Dramen, die sich in Chat-Nachrichten abspielen Glauben schenken darf. Die beliebtesten Fragen hierzu habe ich versucht hier mal zusammenzufassen

“Er hat meine Nachricht auf WhatsApp gelesen, aber antwortet nicht…” oder “warum ist er die ganze Zeit online, aber mit mir schreibt er nicht….”.

Solche Fragen kennen viele, die sich zum Beispiel gerade in der Kennenlernphase oder sogar in einer Beziehung befinden.

Wer dachte, die 90er Jahre seien schwer gewesen – man denke nur ans Hypnotisieren des Festnetztelefons und das Warten bis es endlich mal klingelt – der hatte noch nicht ansatzweise eine Ahnung, was in den 2010ern noch alles auf ihn zukommen sollte. 

Facebook Messenger, Threema, Telegram und im Besonderen WhatsApp gehören heute nicht nur zu unserem Alltag, sondern sind oft auch Schuld an endlosen Gedankenspiralen, siehe oben! Doch warum machen wir uns das Leben eigentlich so schwer, wenn es auch einfacher sein könnte?

Keine Frage! Messenger-Dienste sind nützlich. Um Verabredungen zu treffen, kurze Nachrichten zu verschicken etc. Allerdings werden die Nachrichtendienste immer mehr “missbraucht”. Vielleicht bin ich auch nur “Old-School”, aber das manchmal endlose Hin- und Herschicken, teils belangloser Zeilen oder Sprachnachrichten, rauben nicht nur wertvolle Lebenszeit, sondern führen oft auch nirgendwohin. Vor allem nicht, wenn es um den Aufbau ECHTER Beziehungen geht. Denn die finden immer noch in der Realität statt und nicht auf WhatsApp. Falls dem doch so sein sollte, darf man ruhig mal die Beziehung hinterfragen.

Für alle, die trotzdem die Finger nicht von langatmigen WhatsApp-Konversationen lassen können und immer wieder in die (Fehl)Interpretations-Falle reintappen, anbei ein paar Tipps:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er ist immer online, aber schreibt mir nicht…

Fangen wir ganz von Vorne an: Was ist der “Tatbestand”? Er ist online. Das bedeutet erstmal nur, dass er noch weitere Leute als dich kennt, mit denen er vermutlich gerade auf WhatsApp kommuniziert. Vielleicht hat er sogar WhatsApp auf dem Rechner installiert und die App ist Non-Stop offen. Das könnte beispielsweise auch erklären, falls der Online-Status einfach nie verschwindet.

Mein Tipp: Erstmal durchatmen! Wie bereits erklärt, heißt es noch lange nicht, dass er an dir nicht interessiert ist oder keine Lust hat, mit dir zu schreiben. Falls sich dieses Verhalten jedoch über Tage hinzieht und der Online-Status auch immer mal wieder zwischendurch verschwindet, er aber ansonsten sehr häufig online ist, kannst du ruhig mal “antesten”, ob und wie schnell er auf eine Nachricht von dir antwortet. Braucht er hierfür episch lange, ist aber weiterhin ständig mit anderen online, dann rate ich zur Zurückhaltung deinerseits. Denn das hast du nicht nötig! Ergo: Entweder er schafft es am Ball zu bleiben, oder aber: NEXT!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Spezialfall: Er ist immer SPÄTABENDS/NACHTS online, aber schreibt mir nicht…

Hier gilt grundsätzlich: Das kann schon vorkommen, ABER: Wer ständig zu später Stunde daueronline ist, der hat noch Alternativen am Start. Sprich: Eventuell bist du nicht die Einzige, für die er sich interessiert, bzw. vielleicht gibt es für ihn derzeit noch eine weitere “Option/Frau B”. Deshalb, ist in diesem Fall Vorsicht geboten! Besonders, wenn er entweder nur einsilbig antwortet oder aber eben gar nicht schreibt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er schreibt mit mir, chattet aber zur selben Zeit noch mit anderen…

Dieses Exemplar läuft einem leider recht häufig im Chat-Zeitalter über den Weg. Und ja, das kann schon vorkommen, dass man gerade mit seiner Angebeteten schreibt und dann noch der beste Kumpel von einem wissen will, wie ein Computer-Problem gelöst werden soll. ABER: Wenn du bemerkst, dass er sich rund um die Uhr im Multitasking-Chat-Modus befindet, dann verabschiede dich erstmal freundlich aus dem Chat und schaue, ob sich eure Kommunikation ändert und er wieder mehr Zeit für dich findet. Falls sich an der Situation nichts ändern sollte, und er kein Interesse zeigt, dann ist er leider nicht auf dich fokussiert oder im Klartext gesprochen, du hast nicht “Prio 1”! Und auch hier gilt: Das brauchst du nicht! Jemand der ernsthaftes Interesse an dir hat, der wird sich völlig auf dich einlassen und sich auch die Zeit für dich nehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er antwortet mir gar nicht mehr…/ Er bricht den Kontakt ohne weitere Worte ab

Wenn er nicht tot unter der Erde liegt, gibt es für dieses Verhalten keine Entschuldigung. Das ist Ghosting, also der abrupte Kontaktabbruch, ohne weitere Worte. Das ist nicht nur mies, sondern zeugt auch von wenig Mut und noch weniger Respekt vor dem Gegenüber. Auch wenn so ein Verhalten weh tut, sei dir bitte immer bewusst, sein Verhalten hat nichts mit dir persönlich zu tun, sondern er hat da wohl ein eigenes Thema, zum Beispiel Angst davor, Nähe zuzulassen. Wenn es dir hilft, darfst du auch in diesem Fall denken: Was für ein A….!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er schreibt mir, aber es läuft immer auf die sexuelle Schiene hinaus…

Sexting ist toll, wenn man sich besser kennt, oder um die Vorfreude auf ein Treffen (bitte nicht das erst Date!) zu steigern. Was in einer Beziehung oder Affäre prickelnd sein kann, ist aber bei jemandem, den man kaum oder wenig kennt, grenzüberschreitend. Deshalb lautet die Regel für Chats, die sehr anzüglich sind: Schaue bitte, wie es dir dabei geht, ob du dich noch wohlfühlst oder ob es dir unangenehm wird. Hast du letzteres Gefühl, dann teile das deinem Chat-Partner klipp- und klar mit! Hört er mit dem Sex-Gelaber dann immer noch nicht auf, dann beende das Gespräch. Denn, Grenzen sollten IMMER, und egal von wem, respektiert werden. Und ich gebe noch zu Bedenken: Willst du später wirklich einen Partner an deiner Seite, der deine Grenzen missachtet?!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er gibt nur einsilbige Antworten…

Ja, manche Männer sind einfach nicht sehr sprachgewandt. Das sollte aber noch lange kein Grund sein zu verzweifeln. Vielleicht ist er grundsätzlich schreibfaul oder er hat einfach nicht viel zu sagen. Ist er nur “Schreib-Phobiker”, aber in Echt ein toller Kerl, der gerne redet, dann ist alles in Butter und du brauchst dir keine weiteren Gedanken machen. Trifft jedoch Fall Zwei zu, also er hat einfach nichts viel zu sagen, dann wird die Sache schon komplizierter: Wenn du auf “stumme Fische” stehst, super! Falls nicht und du dir vorkommst, wie eine Alleinunterhalterin, dann überlege dir, ob du dir das wirklich antun magst.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Er benutzt nie Emojis

Hach ja, Frauen lieben im Allgemeinen den vielfältigen Gebrauch von lustigen kisscoolwink

Einige Männer auch, aber längst nicht alle! So sind manche von ihnen eher nüchtern im Textbereich unterwegs und schaffen an einem guten Tag maximal einen Smiley am Ende eines Textes zu setzen. Was bei manch weiblichen Exemplar oft ein Touch too much ist, ist bei einigen Herren der Schöpfung hingegen ausbaufähig. Emojis können ein wichtiges Hilfsmittel sein, um Emotionen auszudrücken oder Gefühle mitzuteilen, ohne sie auszusprechen. Natürlich kann es auch hier zu Missverständnissen kommen – wer kennt ihn nicht, den berühmt-berüchtigten Kuss-Smiley. Das unschuldige Küsschen hat schon so manchen in falscher Zuneigung gewogen, am Ende hatte der Schmatzer jedoch gar keine echte Bedeutung, sondern war in der Schnellauswahl einfach verfügbar. Doof, wenn man aber dachte: Cool, er mag mich! Deshalb merke bitte: Ein Kuss ist ein Kuss, wenn du ihn auf deinen Lippen spüren kannst. Alles andere ist Süßholzgeraspel.

Zu guter Letzt: Das “Blaue-Häkchen-Dilemma” habe ich an dieser Stelle bewusst ausgelassen, da ich davon ausgehe, dass ihr eh alle wisst, was das bedeutet 😉

Mein Tipp, wenn die Kommunikation via Messenger mal hakt: Sprich an, was dich stört oder über was du dir Gedanken machst. Denn tatsächlich lassen über Messenger-Dienste verschickte Nachrichten oft vieeeel Spielraum für unnötige Interpretationen und Bewertungen. Und wie anfangs schon erwähnt, indem du versuchst Dinge anzusprechen, räumst du auch schnell mit Fehlbewertungen auf. Und wer weiß, vielleicht ist dein Schwarm tatsächlich einfach nur sehr busy online.