Online Therapie (*)  auf Augenhöhe

Online Therapeutin – Beratung bei Angst, Panik, Zwang, Depression, Liebeskummer

*Wichtiger rechtlicher Hinweis zum Thema Fernbehandlung:

Die Online Beratung unterscheidet sich rechtlich von der Online-Therapie (Online Psychotherapie) dahingehend, dass in der “Online Therapie/Beratung” keine Diagnostik von Krankheiten stattfinden darf (auf Grundlage von § 9 HWG / Heilmittelwerbegesetz). Deshalb unterliegt die sogenannte Online Therapie strengen Richtlinien und darf “nach allgemein anerkannten fachlichen Standards” nur stattfinden, wenn “ein persönlicher ärztlicher Kontakt mit dem zu behandelnden Menschen nicht erforderlich ist.” (Auszug aus § 9 HWG)

Deshalb dient meine Online-Sprechstunde vorwiegend zum Schutz der Patienten, denen es im Einzelfall und auf Grund der Corona-Pandemie nicht möglich ist, psychologische Unterstützung zeitnah zu erhalten.

Fazit und Zusammenfassung:

✔️ Die Online-Therapie oder Online Beratung unterliegt rechtlichen Einschränkungen und wird von mir nur unter besonderer Wahrung der Sorgfaltspflicht durchgeführt.

✔️ Meine Klienten erhalten immer einen ausführlichen Aufklärungsbogen, der sie über meine Rechte und Pflichten als Heilpraktikerin für Psychotherapie in Kenntnis setzt und auch die Grenzen der Online Beratung/Online Therapie benennt.

✔️ Ich bitte meine KlientInnen vor der Aufnahme einer Online Therapie sich einem Arzt vorzustellen (dies gilt insbesondere beim Verdacht auf mögliche körperliche Erkrankungen und allgemein für das Thema Diagnostik / auch bei psychischen Erkrankungen) – dies sichert nicht nur Sie ab, sondern schützt auch mich vor dem Tatbestand einer Verletzung von Sorgfaltspflichten. Bei der psychologischen Online Beratung entscheiden Sie natürlich immer auf freiwilliger Basis, ob eine ärztliche Vorab-Konsultation für Sie überhaupt Sinn macht.

✔️ Auf meiner Website werden Sie den Begriff “Online Therapie” oder “Online Psychotherapie” häufiger lesen. Ich verwende dieses Keyword deshalb, weil es sich mittlerweile im “Wording” von den meisten KlientInnen etabliert hat. Allerdings weise ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass die “Online-Therapie” nicht mit einer Psychotherapie in Präsenz gleichzusetzen ist und in diesem Kontext rechtlich gesehen “nur” den Anspruch einer Online Beratung innehat.

✔️ Last but not least: Leider hinkt das Heilmittelwerbegesetz den digitalen Anforderungen unserer Zeit rechtlich hinterher und ist meiner persönlichen Ansicht auch nicht mehr zeitgemäß. Trotzdem muss ich mich als Heilpraktikerin für Psychotherapie von dieser Seite absichern und selbstverständlich auch Sie als Ratsuchender.

Video Therapie, Online Psychotherapie Zuhause

Online-Therapie – für wen ist sie geeignet?

Die Online Therapie richtet sich an alle, die psychologische Hilfe benötigen und die es coronabedingt aus Zeit-, Angst- oder Antriebsgründen nicht schaffen, einen regulären Termin in meiner Praxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz) wahrzunehmen. Die psychologische Hilfe online ist außerdem eine gute Möglichkeit, um auch während der Corona-Pandemie regelmäßig, unbürokratisch und auf Augenhöhe von mir als Therapeutin online beraten zu werden.

Online Therapeutin “zu Diensten”

Sie sind auf der Suche nach einer Online Therapie oder psychologischen Beratung online, die so flexibel ist, wie Sie selbst?

Vielleicht ist es Ihnen auch derzeit nicht möglich, Ihre vertraute Umgebung zu verlassen und Sie benötigen professionelle Unterstützung von Zuhause aus? Eventuell wohnen Sie auch weiter weg von meiner Psychotherapie-Praxis in Saarbrücken und suchen nach einem Online Psychologen in Deutschland, der unabhängig von Ihrem Standort Beratungen online durchführt (bitte Hinweis zu Fernbehandlungen am Anfang der Website lesen!).
Oder Ihr Job bietet keine Möglichkeit einen Psychotherapeuten zu den “normalen Öffnungszeiten” aufzusuchen? Vielleicht können Sie auch derzeit, auf Grund von Ängsten oder weil Sie auf Medikamente angewiesen sind, nicht selbst Auto fahren? Oder Sie finden es einfach zeitsparender und bequemer direkt von Daheim aus eine Online Therapie bzw. psychologische Online Beratung in Anspruch zu nehmen! Egal, welcher dieser Gründe auf Sie zutrifft, viele Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie können auch online, via Tablet, PC und Co. vermittelt werden. Meine Erfahrung mit vielen KlientInnen zeigt, dass die Online Therapie einer therapeutischen Beratung vor Ort nicht unterlegen sein muss.

?

Wie funktioniert Verhaltenstherapie online?

Die Online Therapie bei mir, als Heilpraktikerin für Psychotherapie, funktioniert gar nicht so viel anders als Therapie vor Ort (Ausnahmen sind manche Konfrontationsübungen / Expositionsverfahren etc.). Zu einer vereinbarten Zeit treffen wir uns vor dem Monitor, statt in der Praxis. Sogar Arbeitsblätter lassen sich über den Bildschirm zusammen bearbeiten und auch sonst gibt es nichts, auf was Sie in unseren Online Psychologie-Gesprächen verzichten müssten. Einzige Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der Online-Therapie-Sitzungen: Eine stabile Internetverbindung, ein Endgerät mit Kamera (oder Webcam) und ein eingebautes Mikrofon (oder Headset). Natürlich helfe ich bei technischen Fragen auch gerne weiter – sprechen Sie mich jederzeit an, wenn Sie noch Unsicherheiten diesbezüglich haben.

Online Therapie Deutschland – ich berate Sie unabhängig von Ihrem Wohnort

Ich kommuniziere mit meinen KlientInnen vorzugsweise via Zoom, einer professionellen Videokonferenzplattform. Die Software müssen Sie dann vor unserem ersten „Treffen“ downloaden. Den Link zum Installieren und eine kurze Anleitung bekommen Sie von mir, nachdem wir einen festen Termin vereinbart haben. Gerne können Sie die kostenlose Software zum Starten unserer Video-Session gleich hier runterladen. Im nächsten Schritt schicke ich Ihnen dann noch einen Einladungslink und ein individuelles Passwort zu unserer Online-Stunde zu. Diesen müssen Sie am vereinbarten Zeitpunkt nur noch anklicken und schon können wir uns in der “Online Praxis” treffen.
Außerdem erhalten Sie von mir auch noch einen ausführlichen Beratungenvertrag, indem Sie transparent nachlesen können, z.B. welche Rechte und Pflichten ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie innehabe und was genau der Unterschied zwischen Online Beratung und Online Psychotherapie bzw. Online Therapie ist. Sie können sich zu jedem Zeitpunkt sicher sein, dass ich meine Sorgfaltspflichten Ihnen gegenüber sehr ernst nehme und Sie bei Verdacht auf eine schwerwiegendere psychiatrische Erkrankung nach ICD-10 an einen psychologischen Psychotherapeuten oder Psychiater weiterverweise.

Wie ist der konkrete Ablauf einer Online Therapie?

Wie bereits beschrieben, treffen wir uns in der „Online-Praxis“, um über Ihre Sorgen und Ängste zu sprechen. Dabei unterscheidet sich mein therapeutisches Vorgehen online kaum von einem Psychotherapie-Termin in meiner Praxis. Auch während unseren Zoom-Terminen arbeite ich mit meinen KlientInnen mit Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie online.

Ob Sie letztendlich in einer Online Psychotherapie besser aufgehoben sind oder ob eine psychologische Online Beratung für Sie und Ihr Anliegen ausreicht, klären wir gerne vorab in einem telefonischen Gespräch oder per Mail. Sprechen Sie mich bei Fragen hierzu jederzeit gerne an.

Online therapeutische Beratung* – was ist Ihr Thema?

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie, welchen Einschränkungen die psychologische Online Beratung im Vergleich zur Online Psychotherapie bzw. der Online Therapie unterliegt unter folgendem Kasten nach (mit * gekennzeichnet).

Depression Online Therapie

Die Online Beratung bei leichter Depression* ist ein erster Schritt, um Hilfe aus der Isolation zu erhalten und Einsamkeit und Traurigkeit entgegenzuwirken.

Online Therapie Angststörung

Die Online Psychologie Beratung bei Angststörung* kann unter anderem bei Agoraphobie, generalisierter Angststörung, sozialer Phobie oder Prüfungsangst zum Einsatz kommen und Ihnen zeigen, wie Sie mit dem “Teufelskreis der Angst” und der “Angst vor der Angst” besser umgehen können.

Panikattacken Online Therapie

Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherpapie können Ihnen Auswege aus der Panik oder Panikattacken* aufzeigen. Meinen kostenlosen “Panik Notfallkoffer” finden Sie als Vorab-Info auch auf YouTube.

Zwänge Online Therapie

Ob Waschzwang, Zwangshandlungen allgemein oder Kontrollzwänge – eine Online Beratung bei Zwangsstörungen* kann ein erstes, niederschwelliges Angebot sein, um die eigenen Zwänge besser zu verstehen und Fehlbewertungen zu überprüfen.

Life-Coaching

Online Coaching eignet sich hervorragend, um in Karriere oder Privatleben neue Perspektiven zu bekommen. Meine Coaching Angebot richtet sich vor allem an Frauen, die sich gerne persönlich oder beruflich weiterentwickeln möchten.

Berziehungsberatung online

Beziehungsprobleme, Ehekrise oder Trennung wenn Beziehungen zerbrechen oder die Liebe auf der Strecke bleibt, führt das nicht selten zu einem Gefühl von Ausweglosigkeit. Damit Sie sich nicht darin verlieren, berate und unterstütze ich Sie gerne online.

Liebeskummer Online Beratung

Hilfe bei Liebeskummer oder was tun bei Liebeskummer? Liebeskummer Sprüche helfen auf Dauer jedenfalls nicht weiter! Ich helfe Ihnen dabei Ihre “Liebeskummer-Symptome” zu überwinden und wieder neue Kraft und neuen Mut zu schöpfen.

Burnout Online Therapie

Berufliche Überlastung, privater Stress und Sorgen…wenn alles einfach irgendwann zu viel wird und Erschöpfung und Müdigkeit überhand nehmen, dann kann eine Kurzzeit-Online-Beratung ein sinnvoller Schritt in Richtung körperliches und psychisches Wohlbefinden sein.

*bei pathologischen Störungen, sollte immer ein Mediziner, Neurologe oder Psychiater aufgesucht werden. Im Zuge der Sorgfaltspflicht hat die Online Beratung ihre Grenzen. Besonders bei schwerwiegender Symptomatik kann sie keine Psychotherapie bei einem Arzt oder psychologischen Psychotherapeuten ersetzen. In solchen Fällen sollte ein Behandler immer im persönlichen Kontakt mit PatientInnen stehen.

Verhaltenstherapie online im beratenden Kontext

FLEXIBEL ☆ ORTSUNABHÄNGIG ☆ VERTRAULICH

Online Beratung bei Angst, Depression und Liebeskummer

Online Therapie

Ihre Online Therapeutin Barbara Deppe

Lernen Sie mich kennen!

Vor jedem Online-Gespräch biete ich ein Informations-Telefonat an. Hier können wir auch vorab klären, ob sich Ihr Anliegen für eine Online Beratung eignet oder ob Sie besser in einer ambulanten Psychotherapie aufgehoben sind.

Häufige Fragen zur Online Therapie, psychologischen Online Beratung und dem Online Coaching

Was kostet eine Online-Sitzung?

Mein Honorar für eine reguläre 60 Minuten Online-Therapiestunde beträgt 89 Euro. Für das Erstgespräch kalkuliere ich jedoch 75 Minuten ein, da sich gezeigt hat, dass für die Klärung des Anliegens und für den Einstieg in den Handlungsprozess mehr Zeit benötigt wird – dies zeigt übrigens auch das regelmäßige Feedback meiner KlientInnen (Honorar für Erstgespräch, einmalig: 110,00 Euro). Sollte für ein Thema mal mehr Zeit benötigt werden, kann die normale 60-Minuten-Therapiestunde natürlich jederzeit gegen Aufpreis verlängert werden. Weitere Infos zu meinen Leistungen und Honoraren finden Sie hier…

Wie kann ich bezahlen?

Die Bezahlung der Online-Therapie erfolgt momentan per Überweisung. Hierzu erhalten Sie von mir eine ordentliche Rechnung, die sie innerhalb von 14 Tagen an mich überweisen dürfen.

Wie lange dauert es, um einen Termin für die Online Beratung zu bekommen?

In der Regel sind Termine zeitnah (innerhalb von zwei Wochen) zu bekommen, da ich auch außerhalb der „regulären Öffnungszeiten“ arbeite. Je flexibler Sie mit Ihren Terminen sind, desto schneller kann ich Ihnen natürlich auch einen Terminvorschlag unterbreiten 🙂 Sprechen Sie mich gerne zu Ihren Terminwünschen und Vorstellungen an.

Online Therapie Deutschland...kann ich Sie auch buchen, wenn ich in einem anderen Bundesland wohne und mir noch nicht sicher bin, ob ich eher eine Beratung oder eher eine Online Therapie für mich in Frage kommt?

Na klar und selbstverständlich! Viele meiner KlientInnen wohnen sogar im Ausland und sehen mich regelmäßig via Zoom. Es spielt also keine Rolle, ob Sie derzeit am Meer, in der Bergen oder irgendwo tief auf dem Land zuhause sind. Und das ist ja auch das Tolle an der Online Beratung – sie kann völlig ortsunabhängig erfolgen.

Für wen eignet sich eine Online-Therapie?

Mein Online-Fokus liegt auf Angststörungen & Panikstörungen, Zwangsstörung, Liebeskummer, Beziehungsfragen und Depression. Selbstverständlich berate ich Sie auch gerne zu anderen Themen – sprechen Sie mich gerne zu Ihrem individuellen Anliegen an.

Was passiert, wenn die Technik streikt?

Technische Pannen können vorkommen – seitens meiner Klienten, aber auch bei ist schon einmal etwas schief gelaufen. Falls es wirklich einmal zu einem technischen Ausfall kommen sollte, suchen wir gemeinsam einen Ersatztermin, an dem wir die ausgefallene Sitzungszeit nachholen können. Um technische Fehler zu vermeiden, kann es hilfreich sein, vorab Kamera und Ton mit einem Freund oder einer Freundin in einem Videotelefonat (z.B. Skype) zu testen. Denn: Je besser wir uns sehen und hören während des Termins desto besser profitieren Sie auch von unserem Termin. Schließlich soll unsere gemeinsame Zeit bestenfalls stressfrei für Sie ablaufen und Sie sollen sich auf sich, statt auf die Technik konzentrieren können.

Weitere häufige Fragen haben ich auch noch einmal gesondert auf meiner Online-Therapie-Seite zusammengefasst. Hier mehr erfahren…

Online Therapeutin: Ich berate Sie ortsunabhängig und zeitnah!

Sie möchten sich gerne noch mehr über das Thema “Psychologische Online Beratung” erfahren? Weitere Infos, z.B. zum Ablauf einer Online Beratung, den Kosten und für wen sich eine Online Therapie eignet, finden Sie auch auf meiner Website www.online-therapeutin.de

Wie funktioniert eigentlich psychische Hilfe online?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Online Beratung statt Online Therapie…

Warum, wieso, weshalb – gibt es da überhaupt einen Unterschied?

Ein persönlicher Kommentar zum Fernbehandlungs-Rechts-Dschungel bzw. zum Thema “Online Psychotherapie” – Vorsicht: Dieser Beitrag kann eine Prise Ironie, Sarkasmus und Zynismus enthalten (lesen auf eigene Gefahr!)
– Artikel befindet sich noch “in progress” –

Es lebe das Heilmittelwerbegesetz! Denn das ist unter anderem dafür verantwortlich, dass psychologische Psychotherapeuten – via Krankenkasse – Ihre PatientInnen online therapieren dürfen. Das ganze nennt sich dann hochoffiziell Videobehandlung. Auch Heilpraktikern für Psychotherapie ist die Video-behandlung gestattet, sorry, das muss natürlich rechtlich korrekt bei den Heilpraktikern “Video-Beratung” heißen. Wahlweise sind aber auch Begriffe, wie zum Beispiel Fernbehandlung, erlaubt. Von Telematik oder telemedizinischen Anwendungen (Ärzten vorbehalten) fange ich erst gar nicht an…Selbstverständlich würde ich als zukünftige KlientIn auch genau nach diesen Begriffen suchen bzw. sie googlen, wenn ich konkret nach einer “Online Therapie” oder einer “Online Psychotherapie” suche (nicht!). Tatsächlich sind Begriffe, die nur entfernt an Online Psychotherapie denken lassen, gesetzlich verboten. Das Verbot stützt sich auf § 9 HWG und lautet:

„1 Unzulässig ist eine Werbung für die Erkennung oder Behandlung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden, die nicht auf eigener Wahrnehmung an dem zu behandelnden Menschen oder Tier beruht (Fernbehandlung). 2 Satz 1 ist nicht anzuwenden auf die Werbung für Fernbehandlungen, die unter Verwendung von Kommunikationsmedien erfolgen, wenn nach allgemein anerkannten fachlichen Standards ein persönlicher ärztlicher Kontakt mit dem zu behandelnden Menschen nicht erforderlich ist.“

Es klingt nicht nur kompliziert, das ist es auch, ganz besonders was die rechtskonforme Umsetzung angeht. An sich wurde das HWG aufgestellt, um PatientInnen zu schützen – daran ist auch nichts auszusetzen! Jetzt kommt das Aber: Ich darf beispielsweise fernbehandeln, aber keinesfalls therapieren (Stichwort: Online Therapie) oder Diagnosen per Video stellen. Auch wenn mir das in der Praxis ganz selbstverständlich als Heilpraktikerin für Psychotherapie erlaubt ist. Psychotherapeuten dürfen aber im Gegensatz zu meinem Berufsbild deutlich mehr online: Diagnosen per Video stellen und diese auch online behandeln, nur eben (aktuell) keine Akutbehandlungen online durchführen; weil erstens nicht in der Online Therapie erlaubt und zweitens ist eh kaum Kontingent für akute Krisenfälle da. Die landen dann aus lauter Verzweiflung bei uns, den Heilpraktikern für Psychotherapie, ganz besonders in Zeiten von Corona. Das Blöde daran: Auch Heilpraktiker sind von Quarantäne-, Hygieneregeln und Inzidenz-Hochwerten betroffen und deshalb ebenfalls auf Video-Sprechstunden angewiesen – aber therapieren ist ja nicht online, sondern nur ein bisschen beraten. Am besten dann dem Klienten (weil er ja online den Titel “PatientIn” nicht tragen darf) mit ein bisschen “nettem” Coaching dabei helfen, z.B. seine akute Panikattacken, zu überwinden (#sinnfrei!). Alternative: Den Menschen zur Therapie an einen psychologischen Psychotherapeuten weiterverweisen, mit dem Hinweis, dass es im Einzelfall zwischen 6 bis 12 Monaten dauert, bis er dort einen Therapieplatz ergattern kann. Und nur sofern der Psychotherapeut nicht selbst noch im “Online-Workflow” ist, weil Akutbehandlungen sind da ja nicht drin. Stationär wäre noch eine super Idee – tja, viel Spaß bei der Suche nach einem freien Platz in einer psychosomatischen Akutklinik (insbesondere als Kassenpatient!).

Nur bei einer Sache ist sich das Heilmittelwerbegesetz für beide Berufsgruppen einig: Es darf um Gottes Willen bitte keine PatientIn etwas von dem Online-Therapie-Angebot erfahren – also so auf der Website oder Social Media oder via Google Ads und so…(für kassenzugelassene Psychotherapeuten ist dieser Topic mehr oder weniger irrelevant, da sie bei der Patientenschwemme dankend auf zusätzliche Werbung verzichten können). Für alle anderen Privatpraxen für Psychotherapie gilt: Werbung machen ist strengstens verboten, weil dann könnte man ja an unseriöse Angebote geraten (bei dem Punkt bin ich auch absolut dabei!), die nennen sich dann beispielsweise psychologische Berater – ein Titel mit dem sich wirklich jeder schmücken kann und der nicht geschützt ist und sich somit größtenteils im rechtsfreien Raum bewegt. Zum häufigen Nachteil der PatientInnen. Ich weiß, wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen, denn dasselbe sagen die psychologischen Psychotherapeuten auch meist über die Heilpraktiker. Und bei esoterisch pendelnden und engelsanbetenden, scharmanisch-angehauchten, Medikamente-ablehnende und impfverteufelnden KollegInnen meiner Zunft, muss ich ihnen auch Recht geben! Und mir geht es hierbei auch nicht um narzisstische Selbsterhöhung, sondern um die therapeutische Sorgfaltspflicht, die aus Unkenntnis und mangelnder Weiterbildung – teils leider auch von den Heilpraktikern – in vielen Fällen nicht gewährleistet ist. Alleine der “Wisch” keine “Gefahr für die Volksgesundheit” zu sein, qualifiziert mich noch lange nicht zum Gegenteil. Meine Kenntnisse verdanke ich meinen regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen in der kognitiven Verhaltenstherapie oder der systemischen Therapie. Doch, ich schweife ab…nur ganz kurz noch ein kleiner Hinweis, falls Sie sich über meine rechtskonformen Keywords bzw. Selbstbetitelungen auf dieser Seite wundern sollten, wie z.B. Online Beraterin oder psychologische online Beratung…diese sind alleine der Tatsache geschuldet, dass ich die Online Therapie nicht bewerben darf und somit jegliche therapeutisch anmutende Intervention durch das rechtlich unproblematische und unzutreffende Wörtchen “Beratung” ersetzen muss.

Bereits vor der Corona-Pandemie habe ich KlientInnen online betreut. Aber so richtig erschlossen hat es sich mir nie, warum ich mein digitales Angebot nicht vermarkten darf. Denn anders als psychologische Psychotherapeuten kann ich weder mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, noch werde ich von irgendwelchen Terminservicestellen gelistet. Wer mich also finden möchte, muss mich und meine Dienstleistungen googlen und so auf mein therapeutisches Angebot aufmerksam werden. Tatsächlich zähle ich mich selbst zu den “digital Natives”, das heißt, für mich ist eine Online Beratung etwas absolut Natürliches und Selbstverständliches. Allgemein sämtliche nicen digitalen “Helferlein”, die mir mein Arbeiten und auch mein Privatleben erleichtern. Und mir sind die Tücken der digitalen Freiheiten, z.B. Datenschutz und Co., durchaus bewusst. Das heißt auch in diesen Punkten bilde ich mich ständig fort und muss sogar zwingend meine Medien-Kompetenz up to date halten. (Artikel ist noch in der Mache, wird aber bald schon fortgesetzt).